Landkreis Osnabrück Gefördert durch Bundesministerium

Kummst du
nu, ode wat

Mit MOIN+ noch flexibler im Landkreis Osnabrück unterwegs:

Neue und optimierte Mobilitätsangebote sorgen dafür, dass du deutlich besser angebunden bist und dein Ziel noch bequemer erreichst!

Störer

Eröffnung der ersten Mobilstation am 14.06.

Am Freitag den 14.06. wurde die erste von insgesamt 21 Mobilstationen im Landkreis Osnabrück eröffnet. Die Haltestelle "Kirche" in der Samtgemeinde Neuenkirchen wurde hier um eine Informationsstele, eine überdachte Fahrradabstellanlage und eine Fahrradservicestation erweitert und somit zur Mobilstation aufgewertet. Die Mobilstationen sind Verknüpfungspunkte, die den Umstieg zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln, insbesondere Fahrrad und Bus, noch bequemer gestalten.

Alle Informationen zu den neuen Mobilstationen findest du hier:

Weitere Informationen

Mobiler durch den LandkreisFür eine zukunftsfähige Mobilität

Das Projekt MOIN+ steht für Mobilität im Osnabrücker Land Integriert und Nachhaltig und wird durch das Förderprogramm „Modellprojekte zur Stärkung des ÖPNV“ des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr gefördert. Ziel dieses Modellprojekts ist es, die Attraktivität des ÖPNV zu steigern und dich vermehrt für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu begeistern!

Neue Wege Neue Wege

Neue Wege zum Ziel
Partnerschaftlich voran

Um bessere Anbindungsmöglichkeiten im Landkreis zu schaffen und dich noch flexibler an dein Ziel zu bringen, erprobt MOIN+ neue Mobilitätsangebote. Gemeinsam mit seinen Verbundpartnern, der Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück GmbH und dem Landkreis Osnabrück, wird dieses Ziel verfolgt.

Störer

Fünf Mal flexibler unterwegsWegweisende Maßnahmen

Um die Mobilität im Landkreis Osnabrück attraktiver zu gestalten, setzt MOIN+ auf fünf Maßnahmen. Mit diesen Angeboten wird die Anbindung im gesamten Landkreis verbessert und die Mobilität zusätzlich auf deine individuellen Bedarfe abgestimmt.

  1. Ausweitung des Busliniennetzes
  2. Ausbau des Carsharings
  3. Einführung eines On-Demand-Verkehrs
  4. Aufbau von Mobilstationen
  5. Ausweitung der Mobilitätsplattform
Störer

Ziele von MOIN+

  • Steigerung der Attraktivität des ÖPNV
  • Förderung der Nutzung des ÖPNV
  • Erprobung neuer Mobilitätsangebote 
  • Verlagerung vom Auto zum ÖPNV
  • Verringerung der CO2-Emissionen
  • Flexibilisierung der Mobilität

Termine Mobilitätslotsen

Möchtest du mehr über das Mobilitätsangebot von MOIN+ erfahren? 

Unsere Mobilitätslotsen sind genau da, wo du bist und beraten dich gerne bei Fragen. Hier findest du die geplanten Termine und Orte, an denen du unsere Mobilotsen antreffen kannst. 

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Datum Uhrzeit Ort
20.06.2024 10:00 - 14:00 Uhr  Combi Riemsloh
25.06.2024 10:00 - 13:00 Uhr Ostercappeln Krankenhaus
27.06.2024 10:00 - 13:00 Uhr  Charlottensee Bad Iburg
01.07.2024 10:00 - 14:00 Uhr  Bruchmühlen Bahnhof
03.07.2024 07:00 - 13:00 Uhr Melle Markt 
04.07.2024 09:00- 13:00 Uhr  Engter Markant Markt
07.07.2024 13:30 - 18:00 Uhr Hafenfest Bad Essen

Fragen und Antworten – FAQ

MOIN+ wurde vom Landkreis Osnabrück und der Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück, kurz PlaNOS, konzipiert und entwickelt. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr hat das Modellprojekt ausgewählt und für die Förderung bewilligt. MOIN+ ist damit das einzige neu geförderte Projekt in Niedersachsen.